Wintersport

Simon Schempp

Le Grand-Bornand (dpa)

Biathlet Schempp wird Verfolgungs-Fünfter - Bö wieder vorn

Biathlet Simon Schempp wartet weiter auf seinen ersten Podestplatz des Olympia-Winters. Beim Weltcup in Le Grand-Bornand lief der Massenstart-Weltmeister in der Verfolgung als bester Deutscher auf Platz fünf.

Erfolgs-Duo

Innsbruck (dpa)

Zweierbob: Friedrich und Schneider holen EM-Titel

Fünf von sechs Podiumsplätze bei der EM im Zweierbob lässt für Olympia in Pyeongchang hoffen. Francesco Friedrich fuhr in Innsbruck-Igls endlich seinen ersten Saisonsieg ein.

Triumph

Ramsau (dpa)

DSV-Kombinierer Frenzel und Rießle mit Doppelerfolg

Die Dominanz der Norweger in der Nordischen Kombination ist beim dritten Weltcup-Wochenende gebrochen. Eric Frenzel und Fabian Rießle feiern dank einer taktischen Meisterleistung einen Doppelerfolg.

Nicole Fessel

Toblach (dpa)

Langläuferinnen nicht belohnt: Fessel auf Platz 17

Es will einfach nicht klappen mit der Erfüllung der Olympia-Norm bei den Langläufern. Am Samstag fehlten nur zwei Plätze für Nicole Fessel. Der Sportliche Leiter Andreas Schlütter bleibt dennoch optimistisch.

Jacqueline Lölling

Innsbruck (dpa)

Silber und Bronze bei EM - vom IOC gesperrte Russin siegt

Mit zwei EM-Medaillen auf der Starterbahn in Innsbruck kann Skeleton-Cheftrainer Jens Müller zufrieden sein. Hinsichtlich Olympia will er bei den Männern noch eine bessere Abstimmung des Materials.

Felix Neureuther

München (dpa)

Endgültiges Olympia-Aus für Skistar Neureuther

Felix Neureuther sprach selbst von einer «Träumerei», als er doch noch auf Olympia hoffte. Jetzt ist klar: Der Skirennfahrer kann nicht bei den Winterspielen starten.

Axel Jungk

Innsbruck (dpa)

Skeletonpilot Jungk EM-Dritter

Skeletonpilot Axel Jungk ist bei der EM in Innsbruck-Igls auf Rang drei gefahren. Nach zwei Läufen hatte der Oberbärenburger 0,97 Sekunden Rückstand auf den Letten Martins Dukurs.

Skicrosserin

Montafon (dpa)

Deutsche Skicrosserin Zacher wieder Zweite bei Weltcup

Deutschlands beste Skicrosserin Heidi Zacher ist auch beim dritten Weltcup der Saison auf das Podium gefahren. Im Montafon wurde die 29-Jährige Zweite hinter Fanny Smith aus der Schweiz.